[DE] Challenge accepted: Entwickler-Recruiting

October 12, 2017

In der Magento-Landschaft sind Entwickler der Motor und Qualitätsmerkmal einer Agentur. Gleichzeitig ist der Markt um freie Entwickler sehr gering und heiß begehrt. Jede wachstumsorientierte Agentur ist stets auf der Suche. Wir haben mit unserer Partneragentur TEAM23 gesprochen, die sich dafür ihre eigenen erfolgreichen Kanäle geschaffen haben.

 

Meet Magento Association: Marc, du bist Head of E-Commerce der Team23 in Augsburg. Kannst du dich und dein Unternehmen einmal kurz vorstellen?

TEAM23: Seit über 15 Jahren entwickelt TEAM23 Webseiten, Onlineshops und Webportale, die Besucher zu treuen Stammkunden machen. Mit dem Blick fürs Ganze finden mehr als 35 Mitarbeiter gemeinsam mit ihren Kunden den optimalen Weg, um Analyse, Design, Entwicklung und Online-Marketing genau aufeinander abzustimmen. Zu einem wachsenden Kundenstamm gehören neben großen, regionalen Unternehmen wie KUKA Systems, die Stadtwerke Augsburg oder Dehner auch erfolgreiche E-Commerce Unternehmen wie Garten-und-Freizeit, Traumambiente oder Ökotest.

Die Digitalagentur TEAM23 sitzt im Glaspalast Augsburg und betreut bundesweit namhafte Unternehmen bei der Realisierung von komplexen Digitalprojekten. Zum wachsenden Kundenstamm zählen dabei sowohl große, regionale Unternehmen wie KUKA Systems, die Stadtwerke Augsburg oder Dehner, aber auch erfolgreiche E-Commerce Unternehmen wie Garten-und-Freizeit, Traumambiente oder Ökotest.

 

In unserem täglichen Austausch mit Agenturen kommt immer wieder ein wichtiges Thema zur Sprache: das Recruiting von Entwicklern. Wie geht ihr mit dieser Herausforderung um?

Der Fachkräftemangel ist eine zentrale Herausforderung der IT-Branche, von diesem wir natürlich ebenso betroffen sind. Wir haben bereits vor einigen Jahren das Problem erkannt und entsprechend gehandelt. So versuchen wir bereits junge Talente als Werkstudenten und Praktikanten früh weiterzuentwickeln und die wichtigen Themen im Bereich Webentwicklung und Gestaltung weiterzugeben. Wir pflegen einen sehr engen Kontakt zur Hochschule Augsburg und sind offizieller Partner Hochschule. Darüber hinaus bieten wir auch drei Ausbildungsberufe in den Bereichen Fachinformatiker, Mediengestalter und Officemanagement an.

Wir beteiligen uns an Veranstaltungen und Branchen-Events und verankern uns stark in der Szene durch regionale und überregionale Speaker Tätigkeiten. Daneben bieten wir einen kreativen Austausch und Synergien durch Coworking-Space innerhalb unserer Agenturräume.

Unseren Mitarbeitern ermöglichen wir eine optimale Weiterbildung durch regelmäßige Konferenzbesuche, Schulungen und internen Talks. Daneben haben wir eine ansprechende Arbeitsumgebung geschaffen mit kreativen Rückzugsmöglichkeiten. Dazu gehören extras wie monatliche Massagen, Getränkeflatrate, allerbester Kaffee und regelmäßige Teamausflüge wie ein jährliches Hüttenwochenende oder Nachtrodeln in den Bergen.

 

Ihr engagiert euch generell sehr für Nachwuchskräfte im Bereich Webentwicklung, u.a. seid ihr Partner der Universität Augsburg. Kannst du uns dazu kurz etwas erzählen?

Vor allem ist uns wichtig für junge Talente bereits frühzeitig interessant zu sein und für das Thema Webentwicklung zu begeistern. Zudem geben wir unser Wissen gerne weiter, beispielsweise durch unsere Dozententätigkeiten im Bereich “Webtechnologien” oder durch die Betreuung von diversen Master-Abgaben und Projekten. Als offizieller Partner der Hochschule Augsburg steht den Studierenden der Hochschule zudem unser Open Device Lab jederzeit kostenfrei zur Verfügung.

 

Neben eurem Engagement im Bereich Bildung ist eure Agentur generell durch eine offene Unternehmenskultur geprägt, u.a. bietet ihr die Anmietung von Coworking Spaces an. Außerdem hast du eben das Open Device Lab erwähnt – was hat es damit auf sich?

Eine der größten Herausforderungen bei der Realisierung von Digitalprojekten ist die Vielfalt an mobilen Endgeräten in Kombination mit verschiedenen Browsern und Betriebssystemen. Um dem gerecht zu werden, betreiben wir ein so genanntes Open Device Lab. Dieses ermöglicht systematische Tests von Webseiten und Webapps auf bis zu 40 verschiedenen Geräten. Dieses ist nicht nur für uns intern, sondern für jeden frei zugänglich nach vorheriger Anmeldung. Unsere Mitarbeiter geben eine Einweisung und unterstützen dabei und stehen ihnen mit technischer Expertise zur Seite.

Im Open Device Lab kann gleichzeitig auf allen verfügbaren Geräten das Projekt getestet werden und gezielt einzelne Geräte rausgepickt werden, auf welchen es noch Probleme gibt, sodass am Ende die Darstellung und Funktionsweise auf allen Geräten optimal klappt.

 

Ihr seid regelmäßig Teil des lokalen Meet-Ups “Web and Wine” – das jedoch nicht auf ein bestimmtes Framework festgelegt ist. Welche Rolle spielt Magento bei diesen Treffen und welche Relevanz hat die Magento-Community für euer Netzwerk?

Die Magento-Community hat eine große Relevanz für unser Netzwerk, da wir im E-Commerce Bereich ausschließlich auf Magento setzen. Daher sind wir regelmäßig auf verschiedenen Magento Events, wie der Meet Magento DE oder Magento Live, unterwegs.

Das lokale Meet-Up “Web and Wine” ist nicht auf bestimmte Technologien oder Themen festgelegt, so dass unterschiedliche Bereiche jeweils vorgestellt werden können. Das kann von Themen wie HTTP/2 oder Websockets über neue JavaScript Frameworks bis hin zu weniger Entwickler-lastigen Talks wie Herausforderungen im E-Commerce reichen. Das gibt uns und allen Teilnehmern die Möglichkeit auch andere Bereiche kennenzulernen, außerhalb seiner täglichen Arbeit.

Vielen Dank für das informative Gespräch und die Einblicke in euer Agenturleben!

Marc Rochow – Team23

Unser Gesprächspartner Marc Rochow ist Global Coordinator of Fertile Electronic Commerce & Head of E-Commerce bei unserer Partneragentur Team23 in Augsburg.

Du möchtest Team23 kennenlernen? Dann melde dich bei uns!

Show all posts